Freitag, November 11, 2005

wir trafen uns in einem Proberaum...

... um für den heutigen Kempf-Gig zu proben. Es war einer von den großen Momenten des Musik-Machens: Alles fliesst zusammen und Du weisst, daß es nicht darum geht, es zu machen, sondern vielmehr darum, zu lachen. Mein lieber Lehrer und Freund Franz - von ihm hab ich mehr als Latein gelernt - hat mir seinerzeit erklärt, daß Humor aus dem Lateinischen kommt: humor, -oris (Feuchtigkeit), weil die Feuchtigkeit alles durchsetzend fruchtbar ist. Es wird dann alles leichter. Also ein trockener Boden ist schwer zu beackern. Ein feuchter riecht nicht nur besser, sondern lebt mehr.

Dann haben wir 88.6 gehört - Guido Tartarotti und Joe Rappold spielen ihre Lieblingsmusik. Hat mich stark an die großen Sternstunden des POPMUSEUM von Wolfgang Kos erinnert. Wer's kennt. Wir saßen also im Proberaum, mit all der schönen Musik, die wir gerade fallen gelassen hatten, in Herz und Hirn und hörten diese schöne Sendung. Schon lange nicht mehr hab ich Musik so entspannt intensiv gehört.

Und dann passierte es: Love Is Easy on air bei 88.6 und wunderbar an- und abmoderiert von GuiTar. Die Tränen flossen mir über die Wangen und ich war im Himmel.
Übrigens auch ein schöner Song: Im Himmel. Wers kennt.

4 Comments:

At 13 November, 2005 16:12, Anonymous guido said...

im himmel wurde am grab von herbert hufnagl, und die sonne ist rausgekommen, nachschauen, was da los ist.
da war niemand da, dem nicht die tränen über die angen geronnen wären.

 
At 14 November, 2005 10:33, Blogger chris gelbmann said...

wir hatten Probleme mit den Settings des Blog, und daher konnte nicht jeder comments posten. Jetzt kann wieder jeder comments posten. Sorry for any inconvenience...

 
At 14 November, 2005 10:45, Anonymous tester said...

test

 
At 14 November, 2005 20:09, Anonymous andere h. said...

wissast wer i bin
wennst mi sehn täts

pohh da rennat da schmäh

mach'mas uns aus
dass ma uns treffen um 1/2 8
glei neben da tür

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home